Regattasegler im Winter mit Online-Kursen fit gehalten

In einem bevorstehenden Frühjahr fiebert jeder Segler dem Beginn der Segelsaison auf dem Wasser entgegen. Endlich wieder segeln, endlich wieder Wassertraining, endlich auf kleinen und großen Seen in der Natur sein. Damit das klappt ist natürlich für Dümmer- Segler das Ende des behördlichen Befahrensverbotes bis einschließlich Ende März zu beachten und die Corona Beschränkungen sind genau einzuhalten. Was liegt da näher als im Winter aus der Not eine Tugend zu machen?

Dier Artikel erschien am 31.03.2021 im Diepholzer Kreisblatt

Für die Regattasegler der SVH konnte im ersten Quartal 2021 ein speziell auf Seglerausgerichtetes online Fitnesstraining die Zeit gut überbrücken. Zweimal pro Woche trafen sich vor allem die Regattasegler des Europe Team Niedersachsen der SVH im virtuellen Raum, um von zu Hause aus die beim Leistungssegeln maßgeblich beanspruchten Muskeln Beine, Bauch, Oberkörper gezielt zu trainieren. Schließlich gilt es in der kommenden Saison die in 2020 errungenen Jugendmeister- und Meistertitel auf nationaler und internationaler Ebene zu verteidigen. Daneben ist für die meist jugendlichen Leistungssportler in der SVH besonders auch Theorietraining ausgeprägt gewesen, online und von zu Hause aus versteht sich. Die neuen Wettfahrtregeln 2021 – 2024 wurden den Regatta-Seglern bequem, aber ebenso vertieft von einem der renommiertesten Wasserschiedsrichter online eingepaukt. Das ist für gute Regattaergebnisse fast genauso wichtig, wie das seglerische Können. Schließlich werden Regelverletzungen im Regattasport wie in allen Sportarten mit Disqualifikationen bestraft. Zum anderen wird das Theorietraining durch die Trainer mit online Besprechungen auch bereits vor dem offiziellen Saisonstart begleitet. Die Trainer der SVH – allesamt Honorartrainer und fast alle aus der SVH hervorgegangen – bereiten sich ebenfalls im Winter auf die bevorstehende Wassersaison akribisch vor.

“e-Sport”-Hype erfasst auch Hüder Segler

Die Segler nach ihren Workouts

Wie sehr auch der Segelsport von der digitalen Welt bereits durchdrungen ist zeigt, dass die SVH auch im eSport aktiv geworden ist. Der aktuelle Hype des eSports hat auch einige der SVH-Wassersportler voll erfasst. So hat sich aus der Gruppe der Regattasegler des Europe Team Niedersachsen eine Mannschaft gebildet, die im virtuellen Sport unterwegs ist. Jeden zweiten Dienstag im Monat „battlen“ sich die Jugendlichen, wie das virtuelle Training des Regattasport mit animierten Segelbooten der J70 Klasse heißt. Schließlich hat es das Team der SVH in die „Champions League“ geführt – digital natürlich und im eSport. Dabei handelt es sich um ein digitales eSport Format, dass sich als virtuelle Regattaserie mit Segelverein aus ganz Europa stark an der „Sailing Champions League“ der realen Welt auf dem Wasser anlehnt. Der Gesamt-Clubsieger der digitalen Regattaserie darf sich „eSailing Champions League Winner 2021“ nennen. Noch ist es natürlich nicht soweit. Der Jugendwart der SVH Thomas Schrader wünscht dabei viel Erfolg, hofft aber insgeheim keinen seiner Top Regattasegler aus der realen Welt an die virtuelle Sportausübung zu verlieren.

Scroll to Top